Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

 

Der Gesundheitscheck für die Schwangere beinhaltet eine computergestützte Ermittlung der individuellen Gesundheitsrisiken (Gesundheitsrisiko-Analyse), der mit verursachenden Faktoren von existenten Erkrankungen und des individuellen Mikronährstoff-Mehrbedarfs (Vitalstoffe) unter Berücksichtigung von:

  • Alter
  • Körpermaße (Körpergröße, Körpergewicht)
  • Familienanamnese (Stammbaumanalyse über drei Generationen)
  • Körperliche Aktivität (Beruf, sportliche Aktivität)
  • Ernährungsweise Genussmittelkonsum
  • Geschlechtsspezifische Patientendaten Zyklusanamnese Schwangerschaftsanamnese
  •  Vorerkrankungen Beschwerden/Symptome
  • Operationen
  • Dauermedikation
  • Psychometrischen Testverfahren (fakultativ)
  • Medizingeräte-Diagnostik (fakultativ)
  • Labordiagnostik (fakultativ)
  • Blutdruck, Ruhepuls Körperkompartimente – Körperfettgewicht,  Muskel- und Organmasse (BCM: body cell mass), Blut- und Gewebeflüssigkeit (ECM: extrazelluläre Körpermasse) und Gesamtkörperwasser; Ernährungszustand 

Auf der Grundlage des Körpergewichts sowie der Körperzusammensetzung vor der Schwangerschaft wird das optimales Körpergewicht zum Zeitpunkt der Entbindung errechnet.

Die Patientin erhält auf Grundlage eines medizinischen Expertensystems individuelle Gesundheits- und Schwangerenvorsorge-Empfehlungen (individuellen Schwangerenvorsorgeplan)  inklusive Ernährungs-, Mikronährstoff- und Fitness-Empfehlungen.