Der Anti-Aging-Check für die Frau beinhaltet eine computergestützte Ermittlung individueller Gesundheitsrisiken (Gesundheitsrisiko-Analyse), der mit verursachenden Faktoren von existenten Erkrankungen, des individuellen Vitalitätsoptimums und des individuellen Mikronährstoff-Mehrbedarfs (Vitalstoffe) unter Berücksichtigung von: 

  • Geschlecht und Alter Körpermaße (Körpergröße, Körpergewicht; Taille-Hüft-Umfang, fakultativ)
  • Familienanamnese (Stammbaumanalyse über drei Generationen)
  • Körperliche Aktivität (Beruf, sportliche Aktivität)
  • Ernährungsweise Genussmittelkonsum
  • Geschlechtsspezifische Patientendaten (fakultativ) Zyklusanamnese Kontrazeption Schwangerschaft/Stillphase Menopause Vorerkrankungen Beschwerden/Symptome Operationen
  • Dauermedikation
  • Psychometrischen Testverfahren (fakultativ)
  • Medizingeräte-Diagnostik (fakultativ)
  • Labordiagnostik (fakultativ)
  • Blutdruck, Ruhepuls Körperkompartimente – Körperfettgewicht,  Muskel- und Organmasse (BCM: body cell mass), Blut- und Gewebeflüssigkeit (ECM: extrazelluläre Körpermasse) und Gesamtkörperwasser; Ernährungszustand

 

Die Patientin erhält auf Grundlage eines medizinischen Expertensystems individuelle Anti-Aging- und Gesundheitsvorsorge-Empfehlungen inklusive Ernährungs-, Mikronährstoff- und Fitness-Empfehlungen. Des Weiteren erhält sie einen individuellen Vorsorge- und Behandlungsplan (soweit erforderlich).

Die Fitness-Empfehlungen – auf der Basis von Alter, Körpergröße, Körpergewicht, Gesundheitsrisiken und Vorerkrankungen – enthalten die optimale Anzahl der Trainingstage pro Woche, die Dauer pro Trainingseinheit, den Aktivitätsumsatz pro Woche, die optimale Trainingsherzfrequenz sowie für die Patientin geeignete Sportdisziplinen.

Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.