Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

 

Der Anti-Aging-Check für die Frau beinhaltet eine computergestützte Ermittlung individueller Gesundheitsrisiken (Gesundheitsrisiko-Analyse), der mit verursachenden Faktoren von existenten Erkrankungen, des individuellen Vitalitätsoptimums und des individuellen Mikronährstoff-Mehrbedarfs (Vitalstoffe) unter Berücksichtigung von: 

  • Geschlecht und Alter Körpermaße (Körpergröße, Körpergewicht; Taille-Hüft-Umfang, fakultativ)
  • Familienanamnese (Stammbaumanalyse über drei Generationen)
  • Körperliche Aktivität (Beruf, sportliche Aktivität)
  • Ernährungsweise Genussmittelkonsum
  • Geschlechtsspezifische Patientendaten (fakultativ) Zyklusanamnese Kontrazeption Schwangerschaft/Stillphase Menopause Vorerkrankungen Beschwerden/Symptome Operationen
  • Dauermedikation
  • Psychometrischen Testverfahren (fakultativ)
  • Medizingeräte-Diagnostik (fakultativ)
  • Labordiagnostik (fakultativ)
  • Blutdruck, Ruhepuls Körperkompartimente – Körperfettgewicht,  Muskel- und Organmasse (BCM: body cell mass), Blut- und Gewebeflüssigkeit (ECM: extrazelluläre Körpermasse) und Gesamtkörperwasser; Ernährungszustand

 

Die Patientin erhält auf Grundlage eines medizinischen Expertensystems individuelle Anti-Aging- und Gesundheitsvorsorge-Empfehlungen inklusive Ernährungs-, Mikronährstoff- und Fitness-Empfehlungen. Des Weiteren erhält sie einen individuellen Vorsorge- und Behandlungsplan (soweit erforderlich).

Die Fitness-Empfehlungen – auf der Basis von Alter, Körpergröße, Körpergewicht, Gesundheitsrisiken und Vorerkrankungen – enthalten die optimale Anzahl der Trainingstage pro Woche, die Dauer pro Trainingseinheit, den Aktivitätsumsatz pro Woche, die optimale Trainingsherzfrequenz sowie für die Patientin geeignete Sportdisziplinen.